27 Mar, 2017
Text Size

Die Stadt Pritzerbe - Lage, Anfahrt, Daten & Fakten

Die Stadt Pritzerbe, die 948 erstmals urkundlich als Stadt erwähnt wurde, ist seit 2002 nur noch ein Ortsteil von Havelsee. Ein Großteil des Stadtgebietes ist seit 2001 als Sanierungsgebiet festgelegt und die geplanten

Straßenbaumassnahmen, einschließlich der Versorgungsleitungen, liefen bis 2012/13. Pritzerbe liegt sehr verkehrsgünstig an der Havel zwischen Brandenburg und Rathenow am Flusskilometer 79, mit Schiffs - und Bootsanlegemöglichkeiten, und an der Bundestrasse 102. Auch mit der Bahn ist Pritzerbe über die Regionalbahnlinie 51 zu erreichen. Über eine Havelautofähre kann man Pritzerbe, bzw. Kützkow am anderen Havelufer, erreichen. Der im Aufbau befindliche Havelradweg soll über Brandenburg, dann über Briest nach Pritzerbe und über die Fähre nach Bahnitz weiter ins Havelland führen. Der Tourismus findet zusätzlich, durch die kürzlich eröffneten Kneipp - Pfade in Bahnitz und Kützkow, sowie durch den in Arbeit befindlichen Naturlehrpfad zwischen Kützkow und Bahnitz, eine Bereicherung. Ein Naturhafen in Kützkow, sowie eine Marina in Pritzerbe, bieten Sportbooten Anlegemöglichkeiten. Ein Campingplatz lädt zum campen direkt an der Havel ein. Auch an der stadteigenen Ablage können Fahrgastschiffe und Sportboote festmachen und sind zum Stadtbesuch herzlich eingeladen.

Für Übernachtungen steht zur Zeit nur ein Motel zur Verfügung. Einige Pritzerber Familien besitzen Gästezimmer, die aber nicht zentral erfasst sind. Mehrere Gaststätten, Eisdiele, Bäckereien auch mit Café, Geschäfte für Lebensmittel, Schreibwaren, Getränke, Schuhe und Bekleidung, sowie eine Drogerie versorgen die Bevölkerung. Ausserdem stellen Arztpraxen, Physiotherapie sowie eine Apotheke die medizinische Betreuung sicher. Den vorbeugenden Brandschutz, die Brandbekämpfung, sowie Unfallhilfe übernimmt die freiwillige Feuerwehr Pritzerbe. Zwei “Bankfilialen” stellen die Versorgung mit Bargeld sicher.

Zur Zeit hat Pritzerbe etwa 1250 Einwohner. Mehrere Handwerksbetriebe, Gewerbetreibende und kleine Unternehmen, sowie landwirtschaftliche Betriebe sind hier ansässig. Es existiert noch ein selbstständiger Fischer und ein freiberuflicher Schiffer als Kapitän. Die Grundschule Pritzerbe bildet die Kinder bis zur 6. Klasse aus und betreut sie auch nach dem Unterricht. Ältere Schüler müssen die Angebote anderer Schulen im Umland nutzen und dort ihre Schulausbildung fortsetzen. Die Kita Pritzerbe versorgt unsere jüngsten Einwohner. Mehrere Vereine bereichern das Angebot an nebenberuflichen Aktivitäten bzw. organisieren Veranstaltungen und Feste und können der Jugend sinnvolle Aufgaben geben.